Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf meinem Blog!

Hier zeige ich, wenn ich mal wieder kreativ war.
Hauptsächlich bastel ich mit Papier und Stempeln von Stampin' Up!
Ab und zu mache ich auch Tischdekorationen für Konfirmationen, Hochzeiten, usw.
Was ich auch gerne mache, sind Geschenke aus der Küche.
Mittlerweile liegt mir auch am Herzen, nicht mehr so viel Verpackungsmüll zu produzieren. Deswegen achte ich bei meinen Verpackungen so gut es geht auf wiederverwertbare Sachen.

Viele Ideen habe ich selber aus dem Internet und möchte mit meinem Blog auch meine Ideen an andere weitergeben.
Vor allem nutze ich meinen Blog auch selber als "Nachschlagewerk" (wie sah die eine Karte, die ich für Tante Berta gebastelt habe nochmal aus? Was hatten wir an dem einem Fest von Onkel Helmut nochmal für eine Tischdeko?)

Viel Spaß beim Umschauen!
Marion

Dienstag, 19. September 2017

Wegen Wasserschaden vorübergehend "außer Betrieb"


Liebe Blogleser,
 
ein paar von Euch haben es schon persönlich von mir erfahren.
Aber damit ihr auch Bescheid wisst, warum ich momentan nichts poste:
 
Wir hatten am Sonntag, 10.09. einen schlimmen Wasserschaden bei uns im Haus.
Wir haben die Heizung auf der Bühne (leider....) und mein Mann hatte an dem Sonntag Wasser in die Heizung nachgefüllt und eine Störung an der Heizanlage behoben. Leider hat er dabei vergessen, einen Hahn wieder abzudrehen und den Befüllschlauch wieder wegzumachen.
 
Dabei gab es im Laufe des Nachmittags einen Überdruck, der Schlauch hat sich gelöst und das Wasser ist vom Dachboden durchs ganze Haus gelaufen.
Erst hat sich das Wasser auf der Bühne verteilt, dann ist es durch Jonas Zimmer gelaufen und hat sich in der Decke vom Erdgeschoss verteilt. Von da aus hat es uns dann das Wohnzimmer, das Bad, der Flur und einen Teil der Küche "vollgeregnet".
 
Wir waren leider nicht da und haben erst um dreiviertel Sechs, als wir heimgekommen sind, die böse Überraschung erlebt....
 
Was toll war, dass innerhalb kurzer Zeit 16!! Helfer in unserem Haus waren und wir die meisten Möbel aus dem Wohnzimmer und Jonas Zimmer getragen haben und den Hausrat "gerettet" haben.
 
Im Laufe der letzten Woche haben wir die meisten Zimmer ausgeräumt, in Kisten gepackt und bei Nachbarn und bei meinen Eltern untergestellt.
Heute war nochmal eine Bespechung mit der Versicherung, der Bausanierungsfirma und einem Schadensgutachter.
 
Stand heute ist, dass wir das komplette Erdgeschoss und das Obergeschoss räumen müssen.
Morgen früh kommt ein Schreiner und baut unsere Küche aus.
Die Küchenmöbel und die Möbel aus dem Bad, Wohnzimmer und den Kinderzimmern werden von der Bausanierungsfirma ausgelagert.
Die Decken müssen alle rausgenommen werden (bei uns sind die Decken noch aus Lehm, Stoh und Holz und haben sich mit dem Wasser so vollgesogen, dass die Bautrockner nicht ausreichen).
Bei den Tapeten haben sie nicht mehr so viel zu tun. Die sind schon von alleine abgegangen...
Die beiden Geschosse werden in den Rohbauzustand zurückversetzt.
 
Unser Schlafzimmer ganz unter dem Dach und der Keller können erst mal so bleiben wie sie sind.
Allerdings ist unser Haus die nächsten Monate unbewohnbar.
 
Momentan wohnen wir bei unseren Nachbarn in den Kinderzimmern der drei Kinder, die zum Studieren außer Haus sind.
Wir haben sozusagen eine WG gegründet :-)
Der ganze Umbau dauert vermutlich 5 Monate. Für diese Zeit suchen wir noch eine Unterkunft.
 
Die Kinder verkraften es momentan noch gut. Für sie ist es teilweise ein Abenteuer und natürlich auch cool, weil wir jeden Tag woanders zum Mittagessen und Spielen eingeladen sind. Nora durfte sogar unter der Woche - obwohl Schule ist - bei ihrer Freundin übernachten ;-)
Obwohl wir uns in unserer WG sehr gut aufgehoben fühlen und wir auch gut miteinander klarkommen, ist es halt doch nicht daheim...
Wenn in einen 2-Personen-Haushalt plötzlich nochmal 5 Personen mit ihrem ganzen Geraffel wohnen - das ist halt doch eine Umstellung ;-)
 
Was am Sonntag Abend noch nicht ganz klar war und mir eine sehr schlaflose Nacht beschert hat war, wer für den ganzen Schaden aufkommt.
Es ist aber so, dass wir bei unserer Wohngebäudeversicherung grobe Fahrlässigkeit abgesichert haben. Das heißt, die Versicherung übernimmt alles. Alles! Eigentlich kann ich es immer noch nicht glauben.... Das war für uns so eine ernorme Erleichterung!!
 
Wir sind Gott dankbar, dass mit der Versicherung bisher alles so gut gelaufen ist, dass von unseren persönlichen Sachen fast nichts unbrauchbar geworden ist, dass keiner zu Schaden gekommen ist und dass wir so viel Unterstüzung und Hilfe angeboten bekommen (Gebete, Mittagessen, Kinderbetreuung,...)
Schön, dass so viele an uns denken!
 
So, das war mal der aktuelle Stand :-)
 
Meine Bastelsachen stehen nun alle bei meiner Freundin. Vielleicht sollte sie meinen Blog weiterführen?! ;-)
 
Liebe Grüße
Marion
 

Samstag, 2. September 2017

Double Slider-Card

Als wir in den Pfingstferien auf dem Familiencamp auf der Dobelmühle waren, 
habe ich in einer Hobbygruppe, die dort angeboten wurde, eine Double Slider-Card gebastelt.

Ich hab meine nicht ganz fertig gemacht, ich wollte sie als Muster mit nach Hause nehmen 
und daheim noch weitere davon basteln.
Aber erst jetzt in den Sommerferien hats geklappt ;-)

Allerdings musste ich mir zum Schluss doch nochmal Hilfe bei Youtube holen. 
Irgendwie hat die Karte immer gehakt. Aber jetzt weiß ich, woran es lag.

Für meine großen Kinder und mein Nachbarskind habe ich eine "Kinderbastelparty" gemacht. 
Mit Snacks und Holunderblütenschorle im Sektglas. 
Fast wie bei einer richtigen Bastelparty :-)

Und wir haben zusammen diese Karten gebastelt.

Hier seht ihr mein Exemplar. Ich habe eine Hochzeitskarte gebastelt.

 

Und noch in Aktion:

video

Wenn ich so kurze Bändel brauche, so wie hier bei der Karte zum Rausziehen, 
nehme ich immer die Satinbändel, die in den Klamottenoberteilen oben an den Schultern angenäht sind (und dauernd raushängen... ;-) 
Die schneide ich mir immer weg, wenn ich was Neues gekauft habe 
und hebe sie für solche Zwecke in meiner Bänderkiste auf.

Und hier die Exemplare der Kinder. Sie hatten viel Freude damit, 
sich aus dem Stempelset Stadt, Land, Gruß die verschiedenen Sachen zusammenzustempeln.


Hier kommt ihr noch zu dem Youtubevideo:


Und hier kommt ihr zu einer Anleitung in Leseform:

Ich wünsch Euch viel Geduld beim Nachbasteln ;-)

Liebe Grüße
Marion 

Sonntag, 27. August 2017

Zum Kindergeburtstag

Unsere Jüngste hatte in den Ferien Geburtstag.
Sie hat sich eine Geburtstagskarte mit einem Schmetterling, einem Herz, 
einem Stern und einer Vier gewünscht :-)

Und das habe ich ihr auch gebastelt.
Der süße Elefant und die Ballone sind von Rayher, der Rest ist von Stampin` Up!


Einen passenden Kindergeburstag gibt es dazu nicht.
Wir waren an ihrem Geburtstag auf der Zeltstadt. 
Dort hat sie sich gewünscht, dass wir eine kleine Schatzsuche 
mit den Kindern aus unserem Dorf machen.
Das hat dann gereicht :-)

Liebe Grüße
Marion

Donnerstag, 24. August 2017

Zum 50. Geburtstag für einen Gartenliebhaber

Für meinen Schwager, der am Wochenende seinen 50. Geburtstag gefeiert hat, 
habe ich diese Geburtstagskarte gebastelt.

Auf der Karte haben meine Pfleiderers Nichten, Neffen, Schwägerinnen und Schwager unterschrieben, 
aber ich glaube, niemand hat die Karte von vorne angeschaut ;-)
Jetzt haben sie hier noch die Möglichkeit!


Mein Schwager arbeitet gerne in seinem Garten 
und deswegen hat er auch eine Karte mit Blumen bekommen.

Liebe Grüße
Marion

Montag, 21. August 2017

Psalm 103,2

Letzte Woche habe ich bei unseren CVJM Kinderbibeltagen mitgemacht.

Sabine Zeller-Rauscher hat einen tollen Zeitungsartikel darüber geschrieben, 
den könnt ihr hier nachlesen:

Während der Kinderbibeltage haben wir mit den Kindern einen Merkvers gelernt:
"Lobe den Herrn meine Seele und vergiss nicht, was er Dir gutes getan hat" Psalm 103,2.

Für die Mitarbeiter habe ich zum Abschluss der Kinderbibeltage eine Karte mit dem Merkvers gebastelt.
Den Vers habe ich mit meiner Spitzfeder und Tinte geschrieben.


Die Kinderbibeltage waren mal wieder richtig gut. 
Es ist einfach schön, wenn man sieht, wieviel Freude die Kinder bei so einer Freizeit haben.
Da sieht man am Ende dann doch über den ganzen Vorbereitungsstress und alles was daheim in der Zeit liegen geblieben ist hinweg ;-)

Liebe Grüße
Marion

PS: Grad habe ich entdeckt, dass es bei kreativ durcheinander eine Challenge zum Thema Buchstaben und Zahlen gibt. Da mache ich doch glatt mit ;-)
kreativ-durcheinander.blogspot.de

Samstag, 19. August 2017

Nachtisch in kleinen Gläsern: Kirchererbsenmousse

Kichererbsenmousse?! 
Als ich das das erste Mal gehört habe, konnte ich es mir nicht vorstellen. 
Wir haben das auf einem Kochkurs zum Thema Hülsenfrüchte gekocht.
Aber ich wollte es auf jeden Fall mal probieren. Und es schmeckt....


.... sehr lecker!

Deswegen bekommt ihr hier noch das Rezept dazu!
Das angegebene Rezept reicht für 30 Gläser mit jeweils 40 g

200 g getrocknete Kichererbsen im Sieb abspülen, in kaltem Wasser 12 Stunden einweichen, abseihen.

Kichererbsen in einen Topf geben, mit viel kaltem Wasser bedecken und bei mittlerer Hitze 60 Minuten kochen (oder 30 Minuten im Dampfdruckkochtopf).

ca. 1/4 l Milch, 60 g Zucker und 2 TL Zimt in einen Topf geben, Kichererbsen dazugeben, ein mal aufkochen und mit dem Pürierstab pürieren, abkühlen lassen.

500 ml Sahne steif schlagen, abgekühltes Kichererbsenpüree unterrühren und abschmecken und in die Gläser verteilen.

600 g TK-Himbeeren pürieren und auf den Gläsern verteilen.

100 g Mandelblättchen anrösten, 
2 TL Zucker drüber streuen únd karamellisieren lassen.
Über den Gläschen zur Dekoration verteilen.

Liebe Grüße
Marion

Mittwoch, 16. August 2017

Affengeburtstagskarte und passendes Briefpapier

Für meine Tochter zum Geburtstag habe ich diese Geburtstagskarte gebastelt.

Ihre Freundin hat zwei Tage früher Geburtstag.
Sie hat im gleichen Stil ein selbst gebasteltes Briefpapier mit passender Geburtstagskarte bekommen.




  
Vielleicht kommen Euch die ausgestanzten Affen noch bekannt vor. 
Sie waren auch die Einladungskarten zum Kindergeburtstag "Wer hat die Kokosnuss geklaut"
Mehr seht ihr hier:

Liebe Grüße
Marion