Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf meinem Blog!

Hier zeige ich, wenn ich mal wieder kreativ war.
Hauptsächlich bastel ich mit Papier und Stempeln von Stampin' Up!
Ab und zu mache ich auch Tischdekorationen für Konfirmationen, Hochzeiten, usw.
Was ich auch gerne mache, sind Geschenke aus der Küche.
Mittlerweile liegt mir auch am Herzen, nicht mehr so viel Verpackungsmüll zu produzieren. Deswegen achte ich bei meinen Verpackungen so gut es geht auf wiederverwertbare Sachen.

Viele Ideen habe ich selber aus dem Internet und möchte mit meinem Blog auch meine Ideen an andere weitergeben.
Vor allem nutze ich meinen Blog auch selber als "Nachschlagewerk" (wie sah die eine Karte, die ich für Tante Berta gebastelt habe nochmal aus? Was hatten wir an dem einem Fest von Onkel Helmut nochmal für eine Tischdeko?)

Viel Spaß beim Umschauen!
Marion

Donnerstag, 30. März 2017

Wer fragt schon nach Senf?

Ich :-)

Vor Weihnachten habe ich zusammen mit einer Bekannten einen "Geschenke aus der Küche"-Abend gemacht.
Wir haben mit dem Thermomix leckere Sachen hergestellt und mit meinen Bastelsachen hübsch verpackt.

Ein Rezept davon war ein total leckerer Senf. Da brauch ich keine Wurst aufs Brot - mir reicht der Senf.

Jetzt ist er leer und ich hab mir Nachschub gemacht.
Allerdings ohne Thermomix (das geht auch ;-)


Hier das Rezept für meinen Ingwer-Orangen-Senf:
  • 100 g helle Senfkörner
  • 140 ml heller Balsamicoessig
  • 100 ml Apfelsaft
  • 60 g Kandiszucker
zusammen in einem hohen Becher (ich hab den von meinem Stabmixer genommen) mindestens 24 Stunden ziehen lassen
Dann mit dem Stabmixer grob pürieren.

  • 1 Bio-Orange 
heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben.
  • 1 Stück frischen Ingwer (ca. 15 g)
ebenfalls fein reiben.

Den Ingwer und die Orangenschale zusammen mit
  • 2 EL Honig
in die Senfmischung rühren und mit
  • 1 Prise Salz
würzen.
Den fertigen Senf  in heiß ausgespülte Gläser füllen und verschließen.

Ich werde sicher mal wieder Senf machen. Das ist auch ein nettes Geschenk aus der Küche. Und ich habe schon Ideen :-) Dafür habe ich mir nun extra Bio-Senfsaat im Großpack bestellt. Ihr dürft gespannt sein.

Liebe Grüße
Marion

Dienstag, 28. März 2017

Briefpapier

Schon lange wollte ich schon mal mit meinen Stempelsachen ein Briefpapier gestalten.
Bisher hatte ich nur nie die Gelegenheit dazu.
Es ist ja tatsächlich so, dass man sich kaum noch normale Briefe schreibt...

Mit meiner Nichte schreibe ich aber in letzter Zeit häufiger Briefe. 
Und für sie haben ich nun ein Briefpapier gemacht.


Ich hoffe sie freut sich darüber und verwendet es fleißig :-)
Zumindest freue ich mich, wenn ich bald wieder einen Brief mit "meinem" Briefpapier im Briefkasten habe!

Liebe Grüße
Marion

Sonntag, 26. März 2017

Einladung zur Konfirmation

Mein Neffe hat im Mai Konfirmation. 
Vor ein paar Wochen haben wir zusammen die Einladungskarten gebastelt.
Er hat sich die Idee selber im Internet gesucht. 
Und wir haben sie dann halt mit unseren Mitteln nachgebastelt.

Den Stempel hat meine Schwägerin hier bestellt: 
Die ausgestanzten Fische sind Stanzen von Rayher.
Der Rest ist StampinUp.

Wir haben uns nach diversen Testversuchen dazu entschieden, das Papier nicht im Zickzack sondern mit geraden Stichen zu benähen (ich habe die Stiche nur auf das Papier genäht, anschließend haben wir das genähte Stück auf die Karte geklebt. Das eine Papier auf das andere zu nähen war mir zu riskant.... ;-)

Im Mai zeige ich Euch dann noch die passende Tischdeko dazu.

Liebe Grüße
Marion

Freitag, 24. März 2017

Blumenhaargummis

Vorgestern habe ich Euch die Diamantverpackung gezeigt, die meine Tochter mit auf den Kindergeburtstag genommen hat.
In der Verpackung waren 3 Haargummis mit Blumen, die ich aus Stoffresten und Knöpfen gemacht habe, drin.
 

Die Anleitung, wie man solche Blumen macht, könnt ihr hier nachlesen:
Man braucht dazu keine Nähmaschine und sie sind relativ schnell gemacht.

Meiner Tochter habe ich auf den Kindergeburtstag - passend zu ihrer Bluse - auch noch zwei Haargummis gemacht.


Wenn ihr selber welche nachbastelt:
Es ist sehr wichtig, die Blume ordentlich und mehrmals auf dem Haargummi festzunähen.
Bei unseren ersten Versuchen lockert sich der Faden leider schon....

Bei den Stoffresten ist es egal, was ihr nehmt. Es kann auch ein Teil der Lieblingsbluse sein, die zu klein oder kaputt gegangen ist
(kommt ja mal vor, bei Kindern....)


Ich habe mir in meiner Nähkiste eine Schachtel angelegt, in der ich die ganzen Knöpfe sammle, die immer als Ersatzknöpfe bei den Kleidungsstücken dabei sind. 
Oder, wenn man mal ein altes, kaputtes Teil hat, kann man auch die ganzen Knöpfe abschneiden und ebenfalls für solche Zwecke aufbewahren.


Liebe Grüße
Marion

Mittwoch, 22. März 2017

Geschenk zum Kindergeburtstag

Meine Tochter war zu einem Kindergeburtstag eingeladen.
Ich habe mal wieder meine bewährte Eiskartenverpackung gebastelt.
Dieses Mal im Fuchs-Style.


Außerdem habe ich noch eine sogenannte "Diamantverpackung" gebastelt.
Die heißt so, wegen der Form, nicht wegen dem Inhalt ;-)

Was in der Verpackung drin war, das zeige ich Euch übermorgen!

 Liebe Grüße
Marion


Montag, 20. März 2017

Eine Badepraline fürs Osternest

Und was mit Herzausstechern funktioniert, muss doch auch mit anderen Ausstecherförmchen funktionieren?

Also habe ich meine Badepralinenmasse einfach in Osterhasenausstecherförmchen gefüllt und tadaaaaaaa:
Fertig ist ein Badeosterhase, den ich meinen Kindern an Ostern ins Osternest legen kann!

Selbst gemacht, mit guten Zutaten, da hab ich doch gleich ein viel besseres Gefühl wie bei den gekauften, fertigen Kinderbadesprudelbädern! :-)


Vielleicht ist die Idee ja auch was für die Osternester Eurer Kinder?
Das Rezept findet ihr hier:
Und falls was schiefgeht: 
Die Masse kann man problemlos im Wasserbad wieder schmelzen und neu formen!

Liebe Grüße
Marion

Samstag, 18. März 2017

Badepraline Herz

Heute zeige ich Euch, was sich in den netten Päckchen, die ich Euch vorgestern gezeigt habe, verbirgt.

Passend zur Jahreslosung haben wir uns Dankeschöngeschenke in Herzform überlegt.

Ein Teil der Päckchen waren mit Herzseifen von unserer Seifenmanufaktur in Dapfen gefüllt.

Für den anderen Teil der Päckchen habe ich Badepralinen in Herzform selbst gemacht.


Dazu habe ich folgende Zutaten genommen:
  • 200 g Natron
  • 100 g Zitronensäure
  • 50 g Speisestärke
  • 1 TL geriebene, getrocknete Rote Bete (von unserem Acker)
  • Rosenblätter (meine sind aus dem eigenen Garten. Und gleichzeitig ist das die Auflösung zu meiner Frage in diesem Post: Was habe ich wohl mit den Rosenblüten vor? ;-)
  • 75 g Bio-Kokosöl
  • Ein paar Spritzer vom Pflegeöl mit Bio-Wildrose und Bio-Sanddorn von alverde
Das Kokosöl habe ich im im Wasserbad zum Schmelzen gebracht und dann mit den trockenen Zutaten und dem Pflegeöl vermischt.

Achtung! Es darf kein Wasser in die Mischung kommen, sonst fängt es gleich an zu sprudeln!

Die rote Bete habe ich als Farbstoff dazugegeben. Erst habe ich versucht, ob die Farbe sich bereits im warmen Kokosöl löst. Aber das tut sie leider nicht.
Aber spätestens im Badewasser gibt sie bestimmt was von ihrer roten Farbe ab (Hoffe ich zumindest. Über einen Erfahrungsbericht würde ich mich freuen ;-)

Wie ich die Herzform hinbekomme, war noch so eine Sache... Erst habe ich nach Muffinförmchen in Herzform gesucht, aber keine gefunden.
Und eigentlich wollte ich nicht schon wieder was Neues kaufen.
Da hatte ich die Idee, ob es nicht im Ausstecherförmchen funktioniert?
Und es hat funktioniert :-)
Ich habe die Masse in mein Herzausstecherle gefüllt, welches ich zuvor auf eine Lage Butterbrotpapier gelegt habe.
Nachdem ich die Masse eingefüllt habe, konnte ich die Form vorsichtig hochziehen und die Form für die nächste Badepraline verwenden.
So konnte ich mehrere gleiche Herzen mit einem Förmchen machen.

Nach einer Nacht trocknen waren sie dann so fest, dass ich sie verpacken konnte.

Ich hoffe, dass die Beschenkten damit eine schöne Zeit in der Badewanne verbringen können :-)
Liebe Grüße
Marion 


Donnerstag, 16. März 2017

Ein kleines Dankeschön

Am Ende der Faschingsferien haben wir für Kindergartenkinder einen Kinderbibelnachmittag zur Jahreslosung und der Geschichte von Zachäus gemacht.

Die Mitarbeiter haben alle ein kleines Dankeschön bekommen.

Das Dankeschön habe ich in weiße Stoffreste, die ich quadratisch zugeschnitten habe, eingepackt 
(man könnte dazu z.B. auch alte Bettwäsche, alte Hemden,... nehmen).


Folie hätte bestimmt auch gut ausgesehen. Aber weil ich so gut es geht Plastik vermeide, 
wollte ich das nicht.

An jedes Päckle kam ein ausgestanztes Herz mit einem "Danke vielmals" dran.

Was sich in den Päckchen verbirgt?
Das zeige ich Euch ein anderes Mal ;-)

Liebe Grüße
Marion 

Jahreslosung 2017
Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch. Ez 36,26

Dienstag, 14. März 2017

Und nochmal zwei Wimpelketten :-)

Für zwei Brüder habe ich Bubenwimpelketten gebastelt.


Die Kombination aus Sternen, türkis und pazifikblau hat mir schon bei der Kette für den kleinen Matti so gut gefallen, dass ich sie für die beiden Jungs auch nochmal übernommen habe.

Liebe Grüße
Marion

Sonntag, 12. März 2017

Wimpelkette

Passend zu dem Babykalender, den ich zur Geburt verschenkt habe, 
habe ich nun noch eine Wimpelkette gebastelt.


Auf die äußeren beiden Wimpel habe ich eine Knüddelblume geklebt.

In den Faschingsferien habe ich einige Wimpelketten gebastelt. 
Zwei weitere davon zeige ich Euch übermorgen!

Liebe Grüße
Marion

Freitag, 10. März 2017

Mitbringsel zum Besuch um neuen Haus

Witzigerweise sind zwei meiner Freundinnen am selben Wochenende umgezogen.

Die Faschingsferien haben wir genutzt um beiden einen Besuch abzustatten.

Als kleines Mitbringsel habe ich Blumenbrot gebacken 
(das ist so eine Backform und wenn man das Brot in Scheiben schneidet, 
dann haben die Scheiben die Form von Blumen. 
Gibts auch als Stern oder Herz).


Außerdem habe ich von meinem selbstgemachten Kräutersalz etwas in ein leeres Vanilleschotenglas gefüllt.

Und ENDLICH konnte ich mal diesen Stempel aus dem Set "Für alle Lebenslagen" verwenden und habe damit einen kleinen Anhänger für Brot und Salz gebastelt.

Ab damit in eine Butterbrotpapiertüte und fertig ist ein kleines Mitbringsel!


Liebe Grüße
Marion

Dienstag, 7. März 2017

Geschenk für die große Schwester

Gestern habe ich Euch ja versprochen, dass ich Euch noch zeige, was wir der großen Schwester mitgebracht haben.

Damals hat sie zur Geburt von uns einen Kalender bekommen.

Und passend dazu (zum Glück habe ich ihn fotografiert und kann jetzt auf dem Blog nachschauen ;-) gab es jetzt ebenfalls eine Wimpelkette für die Zimmertüre.



Liebe Grüße
Marion

Montag, 6. März 2017

Geschenk zur Geburt

Meine Freundin hat ein neues Baby bekommen.
Da sie außerdem auch noch umgezogen sind, gabs für die neue Zimmertür eine Wimpelkette mit dem Namen drauf.



 Wie die große Schwester hat auch das neue Baby einen Kalender zur Geburt bekommen.



Und natürlich passt auch die Glückwunschkarte zur Geburt zu den anderen Sachen ;-)
 
 In den Ferien haben wir einen Babybesuch gemacht und konnten die Schönsachen persönlich überreichen.

Morgen zeige ich Euch noch, was wir der großen Schwester mitgebracht haben :-)

Liebe Grüße
Marion 

Samstag, 4. März 2017

Willkommenskarte

So, jetzt habt ihr ganz schön lange auf meinen nächsten Post warten müssen...
Ich hab viel gebastelt, aber wenig Zeit zum Bloggen gehabt. 
Letzte Woche waren bei uns Ferien, mein Mann hatte auch frei 
und wir waren ziemlich viel unterwegs.
Unser Internet- und Telefonanschluss war außerdem 5 Tage außer Betrieb...

Bei uns hat letzte Woche eine neue Kindergartenleitung angefangen. 
Vom Elternbeirat haben wir Blümchen besorgt und eine Willkommenskarte geschrieben.
Die Karte wurde von mir gebastelt. 
Und so sieht sieht sie aus:


Ich wünsch Euch allen noch ein schönes Restwochenende. Genießt den morgigen Sonntag nochmal, bevor am Montag wieder die Schule und der Alltag startet!
Liebe Grüße

Marion