Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf meinem Blog!

Hier zeige ich, wenn ich mal wieder kreativ war.
Hauptsächlich bastel ich mit Papier und Stempeln von Stampin' Up!
Ab und zu mache ich auch Tischdekorationen für Konfirmationen, Hochzeiten, usw.
Was ich auch gerne mache, sind Geschenke aus der Küche.
Mittlerweile liegt mir auch am Herzen, nicht mehr so viel Verpackungsmüll zu produzieren. Deswegen achte ich bei meinen Verpackungen so gut es geht auf wiederverwertbare Sachen.

Viele Ideen habe ich selber aus dem Internet und möchte mit meinem Blog auch meine Ideen an andere weitergeben.
Vor allem nutze ich meinen Blog auch selber als "Nachschlagewerk" (wie sah die eine Karte, die ich für Tante Berta gebastelt habe nochmal aus? Was hatten wir an dem einem Fest von Onkel Helmut nochmal für eine Tischdeko?)

Viel Spaß beim Umschauen!
Marion

Donnerstag, 12. Januar 2017

Herzhaftes Weihnachtsgebäck

An Weihnachten habe ich mit meinem Spezial-Bredlesteller für Überaschung gesorgt :-)
"Huch, hat da jemand Zucker und Salz verwechselt?"

In einer Zeitschrift habe ich ein paar Rezepte für Herzhaftes Weihnachtsgebäck gefunden und drei Rezepte davon ausprobiert.


Die Sterne sind aus einem Teig mit Mehl, Butter, Nüssen, Bergkäse, Pfeffer und Salz.

Die Husarenkrapfen sind aus einem Teig mit Mehl, Ei, Salz und Butter. 
Gefüllt habe ich sie mit einer Masse, die aus Zwiebeln, Tomatenmark, Balsamicoessig und Zucker besteht.

Die Doppeldecker sind aus einem Teig mit Mehl, Butter, Bergkäse, gemahlenen Chilliflocken, Ei und Salz. 
Gefüllt habe ich sie mit gelber Pflaumenmarmelade.

Nach dem Nachmittagskaffee war das eine gute Abwechslung für den zuckergeplagten Gaumen ;-)

Liebe Grüße
Marion

Dienstag, 10. Januar 2017

Nochmal was zum Anzünden

Gestern habe ich Euch unsere Anzündstreichhölzer gezeigt.
Und da mein Mann eh am Experimentieren mit Wachs war, hat er den Adventskalender unserer Kinder ebenfalls zu Anzündhilfen weiterverarbeitet.


Dazu hat er die Klorollen, die die Kinder oben aufgeschnitten haben um an ihr Playmobil zu kommen, 
mit Sägespänen gefüllt und mit dem heißen Wachs aufgegossen.
Damit es auch hier eine Möglichkeit gibt, die Anzündhilfe anzumachen, hat er Streichhölzer oben reingesteckt.
 

Die kleinen Sterne sind noch die Deko vom Adventskalender (sieht doch schön weihnachtlich aus ;-)
Die großen Sterne mit den Zahlen haben wir abgemacht. 
Die kann man nächstes Jahr nochmal nehmen.

Viele Grüße
Marion

Montag, 9. Januar 2017

Unsere Weihnachtsgeschenke: Anzünd"streichhölzer"

Hallo zusammen,
leztes Jahr am 1. Januar habe ich mit meinen Kindern eine kleine Wanderung durch unser Städtle gemacht.
Und was haben wir dabei gesammelt?
Raketenstecken :-)

Und aus diesen haben wir Anzündhilfen gebastelt.
Also eigentlich mein Mann ;-) Aber ich habe ihn dazu "genötigt"...


Er hat die Stecken alle gleichlang zugesägt.
Von der Arbeit hat er massenhaft weiße Kerzenstummel mitgebacht und eingeschmolzen.

Dann hat er Sägespäne mit dem Wachs vermischt und die Paste, nachdem sie nicht mehr so heiß war, aber noch formbar, an den Stecken festgedrückt.

Da bei den Kerzenstummeln auch immer noch ein Docht übrig war, hat er diesen auch noch oben angedrückt 
(irgendwie muss man die "Streichhölzer" ja auch anzünden können).

Als letzten Schritt hat er dann die weißen Köpfe noch in geschmolzenes rotes Wachs eingetunkt.


Nun kann man die Steichhölzer am Docht mit dem Feuerzeug anzünden und in den vorbereiteten Holzstapel legen.


Einen schönen, waren Abend wünscht Euch
Marion

Samstag, 7. Januar 2017

Unsere Weihnachtsgeschenke: Duplo-Puzzle

Für meine Nichte und für unser Nachbarskind habe ich zu Weihnachten ein Duplo-Puzzle gebastelt.


Ich habe dafür eine Packung Duplo-Steine gekauft 
(Das Set 10623 eignet sich besonders gut. Das ergibt 6-7 Puzzle, je nachdem wie man die Steine anordnet).
Man könnte aber auch gebrauchte Steine nehmen.

Dann habe ich Fotos, die ich von den beiden geknipst habe, in Format 9x13 entwickelt.

Als nächstes habe ich die Noppensteine zusammengesetzt (dass es 5 Reihen ergibt), die Bilder nochmal etwas zugeschnitten und dann mit Fotokleber (dass auf jedem Stein 2-3 Kleber drauf sind) auf die Steine geklebt.
Mit einem Cuttermesser habe ich die Bilder dann an den Steinen entlang durchgeschnitten.

Ich habe immer die gleiche Farbe der Steine für ein Bild genommen. Dann ist es für die Kinder etwas leichter.
Je nachdem wie alt die Kinder sind, kann man auch die Vorder- und Rückseite bekleben, oder man macht einen großen Duplowürfel, der auf allen vier Seiten beklebt ist, oder, oder, oder :-)

Dann noch in einer schönen, stabilen Kiste verpackt und fertig ist das individuelle Puzzle!
 
Liebe Grüße
Marion 

Donnerstag, 5. Januar 2017

Geschenke aus der Küche: Kirschkern-Amaretto

Hallo zusammen,

bei Sindy auf dem Blog habe ich ein Rezept für einen Kirschkern-Amaretto entdeckt. 
2015 habe ich dazu einen Kommentar bei ihr auf dem Blog hinterlassen und nun hat es doch fast 1 1/2 Jahre gedauert, bis ich das Ergebnis zeigen kann ;-)

Meine beiden Großen waren im Sommer mit ihrem Freund bei dessen Oma und durften beim Kirschenpflücken helfen.
Die Steine, die ich dann nach dem Entsteinen übrig hatten, habe ich im Juli zu einem Amaretto angesetzt:

 

Den fertigen Likör habe ich kurz vor Weihnachten abgefiltert und drei Fläschen davon verschenkt.

Und der Rest, der hier in der Flasche fehlt, haben wir am 1. Januar getrunken (unsere Nachbarn haben uns zu einem tollen Wintergrillessen eingeladen und mussten im Gegenzug mal wieder als Versuchskaninchen für meine schrillen Küchenexperimente herhalten ;-)


Ich finde, er schmeckt total lecker!
Vor allem ist er selbstgemacht aus Dingen, die man sonst wegwerfen müsste.
Und außer Wodka, Zucker, Vanilleschote und den Kirschkernen ist nichts weiteres drin. Keine künstlichen Farbstoffe, künstlichen Aromen, usw.
Das ist doch cool, oder? :-)

Vielleicht bleibt Euch die Idee ja bis zum Sommer im Kopf und ihr probiert es selber auch mal aus!

Liebe Grüße
Marion 

Dienstag, 3. Januar 2017

Unsere Weihnachtskarte 2016

Hallo ihr Lieben,
endlich komm ich mal dazu, Euch unsere Weihnachtskarte 2016 (und in den nächsten Tagen noch weitere Weihnachts-Schönsachen) zu zeigen.

Die Grundkarte habe ich dieses Mal in Savanne gemacht. 
Darauf kam eine Karte in Vanille Pur, die ich mit den Sprüchen aus dem Set "Weihnachtswünsche" bestempelt habe (ich konnte mich dieses Jahr nicht für einen bestimmten entscheiden, also habe ich alle genommen ;-)

Unser Familienfoto, dass wieder meine Freundin Caro aus Stuttgart von uns gemacht hat (DANKE!!!) haben wir in Sepia entwickelt und darauf geklebt.
Drumrum noch Sterne in verschiedenen Farben (Glutrot, Gartengrün und Gold) und Größen und fertig :-)


Dieses Jahr habe ich wieder fast 60 Stück gebastelt und auf der Rückseite handschriftliche Grüße darauf geschrieben. Das ist halt doch noch was anderes, wie elektronische Weihnachtspost und ich hoffe, die Empfänger haben sich darüber gefreut!

Ich habe mich auf jeden Fall auch über alle Karten, die wir per Post bekommen haben, gefreut.
Bei uns zuhause ist es Tradition, dass ich alle Karten sammle und wir sie erst an Heilig Abend während der Bescherung aufmachen und allen vorlesen.
Vielen Dank an Anette&Bert, Ungers, Hirrles, Pfleiderers, Kreadinchen, Silkes, Fischers, Becks, Heusels, Heyducks, Heiligs, Kirchengemeinde Münsingen, Krone und AOK.
Ihr dürft nun eine Weile bei uns im Flur rumhängen :-)

Allen meinen Lesern wünsche ich ein gutes, neues Jahr, Gottes Segen und Gesundheit!

Liebe Grüße
Marion 

PS: Wer sich für die Weihnachtskarten der letzten Jahre interessiert, der kommt hier über die Links weiter: