Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf meinem Blog!

Hier zeige ich, wenn ich mal wieder kreativ war.
Hauptsächlich bastel ich mit Papier und Stempeln von Stampin' Up!
Ab und zu mache ich auch Tischdekorationen für Konfirmationen, Hochzeiten, usw.
Was ich auch gerne mache, sind Geschenke aus der Küche.
Mittlerweile liegt mir auch am Herzen, nicht mehr so viel Verpackungsmüll zu produzieren. Deswegen achte ich bei meinen Verpackungen so gut es geht auf wiederverwertbare Sachen.

Viele Ideen habe ich selber aus dem Internet und möchte mit meinem Blog auch meine Ideen an andere weitergeben.
Vor allem nutze ich meinen Blog auch selber als "Nachschlagewerk" (wie sah die eine Karte, die ich für Tante Berta gebastelt habe nochmal aus? Was hatten wir an dem einem Fest von Onkel Helmut nochmal für eine Tischdeko?)

Viel Spaß beim Umschauen!
Marion

Donnerstag, 31. März 2016

Tischdeko für die Karwoche und für Ostern

Im Blogtitel habt ihr es ja schon gelesen. Ich zeige Euch heute meine Tischdekoration, die ich von Gründonnerstag (also in der Karwoche) bis Ostermontag auf dem Tisch stehen hatte.

Es ist diesmal eine Deko mit Bedeutung :-)

Zuerst habe ich Weckglasdeckel mit Wattepads ausgelegt und Kresse darauf angepflanzt. 
Schon lange habe ich mir überlegt, zu was die Weckglasdeckel sonst noch gut sind, außer Kerzen draufzustellen oder Gläser damit zu bedecken. Da kam mir das mit der Kresse in den Sinn.
Zuerst war die Kresse noch ziemlich klein und man konnte ihr während der Zeit beim Wachsen zuschauen. Das war pure Absicht von mir. So richtig schön fertig sollte die Deko erst an Ostern aussehen.

In 1/4 Weckgläser hatte ich weiße Bellis gestellt. Diese habe ich einfach aus dem Plastiktöpfchen rausgenommen und so wie sie waren in die Gläser gestellt. 

Auf meine mühsam zusammengesuchten Deko-Tabletts (DANKE an alle, die mich unterstützt haben! Caro, Caro und Anette :-) habe ich jeweils 2 Kressedeckel und ein Blumenglas gestellt. Außerdem habe ich noch ein paar Hühnerfedern aus Oma Hannes Hühnerhaus und Steine aus unserem Vorgarten hineingelegt.


Nach ein paar Tagen war die Kresse schon ein bissle höher gewachsen:


Am Osterstonntag vor dem Frühstück habe ich dann die Deko verändert.

Auf einmal war der Stein weg!
DER HERR IST AUFERSTANDEN!
Die Trauer der Karwoche ist vorbei, es ist wieder hell geworden :-)


Auf jeden Platz habe ich dann noch eine grüne Serviette gelegt und ein selbst gebackenes Osterlämmchen draufgelegt.

Ganz kurzzeitig war auf den Tabletts auch ein Osterhase 
und ein paar Eier aus Schokolade zu sehen ;-)


Ich hoffe, die Gäste haben sich mit meiner Tischdeko wohlgefühlt :-)

Liebe Grüße
Marion

Mittwoch, 23. März 2016

Konfirmationskarte (Taube)

Aufmerksame Leser wissen vielleicht, dass dies eines meiner Lieblingkartenmotive ist. 
Karten in der Art habe ich schon öfters, z.B. auch für Taufen gebastelt.
Und weil ich viele unterschiedliche Karten in kurzer Zeit basteln wollte, habe ich auf dieses Motiv zurückgegriffen und halt meinen neuesten Konfirmationsschriftzug dafür genommen.

Hier einmal in der Jungs-Variation mit Jade und Schiefergrau:

Und die Mädels-Version in Altrose und Schokobraun:

Ich hab auch noch ein paar nette Sachen zu Ostern gebastelt. Ich hoffe, dass ich morgen noch dazu komme, sie zu zeigen (heute Abend war mir das Licht zu schlecht zum Fotografieren....).
Ansonsten bekommt ihr die Sachen nach Ostern zu sehen!

Viele Grüße
Marion

Montag, 21. März 2016

Konfirmationskarte (christliche Motive)

Meine Schwägerin hat ein paar Konfirmationskarten bei mir bestellt.
Daher zeige ich nun in mehreren Posts die Karten, die ich für sie gemacht habe.

Hier die Erste:


Der Motivstempel war mein erster Konfirmationsstempel. Für meine Nichte habe ich damals (vor ziemlich genau 3 Jahren!!) die Einladungen zur Konfirmation gemacht. Die Karte könnt ihr Euch hier anschauen:
Nur leider hab ich es bisher nie geschafft, den dusseligen Stempel als komplettes Motiv zu stempeln. Deswegen lag er nun einige Zeit im Schrank. 
Aber nun hab ich mich nochmal rangewagt und es hat geklappt! :-)
Bei den Farben hab ich mich an der Karte von damals orientiert.
Insgesamt finde ich sie sehr schlicht und ohne viel SchnickiSchnacki.

Viele Grüße
Marion

Sonntag, 20. März 2016

Kleine Anhänger für Ostern

An Palmsonntag verkaufen wir Eltern vom Kindergarten nach dem Gottesdienst schon seit ein paar Jahren hartgekochte, gefärbte Eier und andere Dinge.

Dieses Jahr haben wir Oster- und Frühlingsmotive als Ausstecherle gebacken und in Tüten verpackt.
Für das Anhängerle habe ich den süßen Hasen aus dem Babyset "zweckentfremdet" und einen Osterhasen daraus gemacht :-)


Ich hoffe, die Tüten gehen alle weg wie die warmen Semmeln und wünsche Euch allen einen schönen Palmsonntag!
Marion

Freitag, 18. März 2016

Eine Karte zum Abschied

Eine unserer Erzieherinnen im Kindergarten wechselt die Stelle.


Wir Eltern haben für ein Abschiedsgeschenk zusammengelegt und ich habe die Abschiedskarte gebastelt.

Dazu habe ich das Stempelset mit den schönen Federn genommen und als Hintergund die Klekse von Georgeos Grunge.

Viele Grüße
Marion


Montag, 14. März 2016

Nachtisch in kleinen Gläsern

Nachdem ich am Wochendende darauf angesprochen worden bin :-) zeige ich Euch heute ENDLICH die Nachtische, die ich für die Konfirmation meines Patenkindes gemacht habe.

Er hat sich soooo sehr mein Panna cotta gewünscht. Diesen Wunsch habe ich ihm gerne erfüllt :-)
Man siehts auf dem Bild vielleicht, es war wieder ein Panna cotta in Schräglage.

  

Wenn ich ein Nachtischbüffet mache, dann achte ich immer auf Abwechslung. Meistens gibts was Cremiges, was Schokoladiges und was Fruchtiges.

Bei Fruchtigen habe ich mich für einen Salat von frischen Früchten entschieden.
Dazu habe ich Orangen, Grapefruit, Kiwi und Ananas genommen (auch wenn ich damit fast die Ananas-Diät von meinem großen Bruder versaut habe.... tut mich echt leid.... :-) :-) :-)
Die Salatsoße habe ich mit Holunderblütensirup, etwas Vanillezucker und kleingeschnittener frischer Minze zubereitet.
Verziert habe ich de Gläser mit einer Physalis, die ich unten aufgeschnitten habe und einfach auf den Gläserrand gesteckt habe.
 

Beim Schokoladigen habe ich ein Schokotiramisu ausprobiert.

 

Hier kommt das Rezept (reicht für 25 Gläser):

25 Löffelbisquits, einmal durchbrechen und in die Gläser unten reinlegen.
Mit etwas Kaffee beträufeln.

Aus 
2 Päckchen Vanillepudding
5 EL Kakao
280 g Zucker 
500 ml Milch 
einen sehr dicken Schokopudding zubereiten.

200 g Sahne steif schlagen.

Den Pudding, die steif geschlagene Sahne und 600 g Magerquark zu einer Creme verrühren und auf die Löffelbispuits in die Gläser verteilen.

Über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Ich habe den Nachtisch mit ganz fein geriebener weißer Schokolade und "Löckchen" aus dunkler Schokolade bestreut. Die Löckchen mach ich mit dem Sparschäler immer selber.

Von meinem 75 Gläsern waren am Abend der Konfirmation noch gerade mal 2 Stück übrig... Das will was heißen :-) Schön, dass es allen so geschmeckt hat!!

Einen schönen Abend!
Marion 

Montag, 7. März 2016

Tischdeko zur Konfirmation

Gestern hatte mein Patenkind Konfirmation.

Bei der Tischdeko war ich mitbeteiligt. Mein Patenkind hat sich für die Farben rot und orange entschieden. 
Seine Einladungskarte könnt ihr hier anschauen:


Für die Tischdeko habe ich einen roten Tischläufer ausgelegt.
Darauf habe ich Weckgläser, in drei verschiedenen Größen, aber in der gleichen Form gestellt (hach, das sind so kleine Raritäten-Schätzlein, die ich verstaubt aus irgendwelchen Kellern hochgeschleppt habe.... :-)
In die beiden höheren Weckgläser habe ich Tulpen und Hyazinthen eingepflant. Um die Gläser habe ich Birkenzweige geknotet und noch ein paar Ästchen mit "Haselwürmern" reingesteckt.

In das flache Weckglas habe ich den Boden mit Moos (ich hab ne eigene Moosplantage im Garten...) ausgelegt und darauf eine Kugelkerze in orange gestellt.


Die Servietten habe ich zusammen mit meinem Patenkind gefalten. Die gleiche Art habe ich hier schon mal gezeigt. 
Sie sind sehr praktisch zum daheim falten, weil sie zusammengeklappt ganz flach in einer Kiste zu transportieren sind.


Meine Schwägerin hat die Menükarten und die Namenschilder gebastelt. Die Namenschilder könnt ihr in groß auch nochmal auf ihrem Blog anschauen: www.silkebastelt.blogspot.de

In den nächsten Tagen zeige ich Euch noch die Nachtische, 
die ich für die Konfirmation gemacht habe.

Außerdem fand ich es sehr erstaunlich, wie lange es unsere Familie miteinander ausgehalten hat :-) Wir saßen doch tatsächlich bis ca. 21 Uhr noch alle in der Wirtschaft und haben uns unterhalten.... Wahnsinn :-)

Viele Grüße
Marion