Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf meinem Blog!

Hier zeige ich, wenn ich mal wieder kreativ war.
Hauptsächlich bastel ich mit Papier und Stempeln von Stampin' Up!
Ab und zu mache ich auch Tischdekorationen für Konfirmationen, Hochzeiten, usw.
Was ich auch gerne mache, sind Geschenke aus der Küche.
Mittlerweile liegt mir auch am Herzen, nicht mehr so viel Verpackungsmüll zu produzieren. Deswegen achte ich bei meinen Verpackungen so gut es geht auf wiederverwertbare Sachen.

Viele Ideen habe ich selber aus dem Internet und möchte mit meinem Blog auch meine Ideen an andere weitergeben.
Vor allem nutze ich meinen Blog auch selber als "Nachschlagewerk" (wie sah die eine Karte, die ich für Tante Berta gebastelt habe nochmal aus? Was hatten wir an dem einem Fest von Onkel Helmut nochmal für eine Tischdeko?)

Viel Spaß beim Umschauen!
Marion

Samstag, 29. August 2015

Nachtisch in kleinen Gläsern

Für einen 95. Geburtstag habe ich etwas fürs Nachtischbüffet beigesteuert.
Da ich diesmal Konkurenz hatte habe ich mir was Besonderes einfallen lassen ;-)

Wer denkt, dass hier sei ein popliger Vanille- und Schokopudding, liegt falsch :-)


Ich habe als untere Schicht eine klassische Panna cotta in Schieflage gemacht.
Nachdem diese fest war, habe ich das Glas mit einer Kaffee Panna cotta aufgefüllt.

Garniert habe ich das ganze mit einem Kleks Sahne, einer schokolierten Espressobohne (gibts bei uns im Weltladen!) und der restlichen Espressoschokolade aus der Kaffee Panna cotta, welche ich mit dem Sparschäler ich kleine Locken "geschält" habe.

Diesen Post habe ich beim Sweet Treat Sunday von elf19.de gepostet.




Freitag, 28. August 2015

Hugosirup


Ich finde ja Hugo echt lecker. Und am besten ist er, wenn er selbst zusammengemischt ist. 
Dann weiß man, was drin ist :-)
Für meinen Geschmack dürfte er ruhig mehr nach Minze schmecken, 
deswegen habe ich dieses Jahr mal einen Hugo-Siruo kreiert.

Dazu habe ich das Grundrezept von meinem Holunderblütensirup genommen 
und einfach noch 4 Stängel frische Pfefferminze dazu getan.

Sehr lecker!!

Hier mein Grundrezept:
1 kg Zucker in 1 Liter warmen Wasser auflösen.
50 g Zitronensäure in heißem Wasser auflösen und ins warme Zuckerwasser geben.
10 Holunderblüten von den Steieln befreien und zugeben.
(+ 4 Stängel Pfefferminze)
24 Stunden ziehen lassen und durch ein Leinentuch abseihen.
Kurz aufkochen und in heiß ausgespülte Flaschen abfüllen.

Zwar ist die Zeit der Holunderblüten schon vorbei (gestern habe ich die ersten Beeren gepflückt :-)
aber zumindest ist heute mal wieder das Wetter dazu, einen schönen Hugo auf der Terrasse zu trinken!

Eine Flasche habe ich als Mitgbringsel zum Grillabend nett verpackt:



Ich wünsche Euch allen einen schönen Tag!

Montag, 24. August 2015

Nachtischbüffet in kleinen Gläsern

Für meine Freundin habe ich zum 40. Geburtstag das Nachtischbüffet in kleinen Gläsern gemacht.


Von links nach rechts:
  • Tiramisu
  • Schokocreme
  • Panna cotta
  • Heidelbeer-Canuccini-Schichtdessert
  • Melonensalat
 

Das Rezept für das Heidelbeer-Cantuccini-Schichtdessert habe ich aus dem Frauenfrühstücksrezepteheft.

Für 20 Gläser braucht man:
750 g Sahnequark
abgeriebene Schale von 1 Orange
10-15 EL Orangensaft
3 Päckchen Vanillezucker und
3 EL Zucker
miteinander verrühren.
300 g Sahne steif schlagen und unter den Quark heben.
250 g Heidelbeeren sorgfältig verlesen.
150 g Cantuccini in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz zerkleinern.
Abwechselnd Quarkcreme, Cantuccini und Heidelbeeren in die Gläser schichten.
Für die letzte Schicht Quark verwenden und mit Heidelbeeren, weißen Schokosplittern und ganz feinen Cantuccinibröseln verzieren.


Melonensalat (für 20 Gläser):
1/2 Wassermelone
1/2 Honigmelone
1/2 Cantaloupmelone
10 Blättchen Minze
ein paar Heidelbeeren (die vom Schichtdessert noch übrig sind ;-)

Aus den Melonen mit dem Kugelausstecher Kugeln ausstechen, den dabei entstehenden Saft zu den Melonenkugeln in eine Schüssel geben.
Wenn man schöne Kugeln ausstechen will, dann entstehen leider Reste. Die Reste der Melone kann man entweder gleich essen oder für einen Wassermelonen-Rosen-Slush verwenden (Wir haben sie gleich gegessen. Das Rezept mit dem Slush habe ich leider erst danach entdeckt :-).
Die Minzblätter ganz fein schneiden und unter die Kugeln mischen. Das verleiht dem Salat etwas Frisches!
Wenn die Melonen sehr süß sind, braucht es eigentlich keinen Zucker mehr. Nach Geschmack könnte man den Salat aber noch mit Zucker, Holunderblütensirup oder Ähnlichem abschmecken.
Etwas durchziehen lassen und dann in die Gläser abfüllen.

Diesen Post verlinke ich beim Sweet Treat Sunday von elf19.

Mittwoch, 19. August 2015

Sonntag, 16. August 2015

Kindergeburtstag für Jungs

Wir waren ein paar Tage zusammen auf der Zeltstadt. Deswegen war es hier so ruhig :-)
 Vor dem Urlaub haben sich einige Sachen angesammelt, die ich Euch aber noch zeigen möchte.

Unser Sohn hatte Ende Juli seinen 7. Geburtstag.

Für seine Geburtstagsfeier im Kindergarten habe ich einen Kuchenzug gebacken. Erst habe ich eine Silikonbackform mit einzelnen Wägelchen ausgeliehen. Aber das hat nicht so funktioniert, wie ich mir das vorgestellt habe...
Dann ist mir in den Tiefen meines Backformenschrankes eine Backform mit 6 so kleinen Kastenkuchen in die Hände gekommen.
Wie praktisch :-) Ich habe 12 solcher kleiner Kuchen gebacken. Dass mir einer beim aus der Form holen kaputt gegangen ist, war gar nicht so doof, den halben davon konnte ich als Aufsatz für die Lokomotive verwenden.
Verziert habe ich den Kuchen mit Schokoladenguss, mit Smarties als Rädern und gestempelten (armlosen ;-) Kindern, die ich mit Zahnstochern auf den Kuchen gesteckt habe.
Die Erzieherinnen konnten dann einen Waggon in drei Stücke schneiden. 
Das entspricht dann der Menge von einem Muffin.

Als Rezept habe ich das vom Kasimir genommen, es geht aber auch jeder andere Rührteig.
 

Den Geburtstagstisch fürs Frühstück bei uns zuhause habe ich so dekoriert.


Für seine Geburtstagskarte habe ich mir auch einen Zug als Motiv ausgewählt.
Dazu habe ich das dekorative Etikett gestanzt und in der Mitte durchgeschnitten.
Mit den Augen aus der Eulenstanze habe ich die Räder gestanzt.
Die Kinder sind aus dem Set "All in the family".


Dieses Jahr durfte unser Sohn zum ersten Mal einen Kindergeburtstag feiern 
(bisher hatte er sich das noch nie gewünscht....).
Er hat sich entschieden, dass er seine Freunde zu einem Forschergeburtstag einladen möchte.
Die Einladungen zum Kindergeburtstag sahen so aus:


Mit der großen Kreisstanze, einer kleineren Kreisstanze und der Stanze modernes Label habe ich eine Lupe gestanzt und zusammengeklebt.
Die Lupe "vergrößert" die Spritzer aus dem Set Gorgeous Grunge.

Passend dazu sahen die Gläserschilder und die Mitgebseltüten aus.


Wobei so Mitgebseltüten bei einem Jungskindergeburtstag völlig unnötig sind. 
"Die Jungs stecken ihre Sachen eh in die Hosentaschen" - so die Aussage von meinem Mann.... ;-)

Statt Spielen haben wir jede Menge Experimente zusammen gemacht.

Zum Beispiel, was passiert, wenn man roten oder grünen Sirup in ein Reagenzglas mit Orangensaft einlaufen lässt? Und vor allem, wie schmeckt es dann?


Oder was passiert, wenn man durch eine Holzscheibe pustet, die man zuvor mit Wasser und Seife angefeuchtet hat?  



Können halbe Eierschalen einen Holzstamm tragen? 


Warum ist es wichtig, die Zähne zu putzen? 
Was passiert mit dem Ei, wenn man es nur zur Hälfte mit Zahnpasta putzt und es dann anschließend in Essig einlegt?


Den Kindern hat der Geburtstag sehr gut gefallen und unserem Geburtstagskind natürlich auch! :-)

Diesen Post mit dem Geburtstagszug verlinke ich beim Sweet Treat Sunday von elf19.