Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf meinem Blog!

Hier zeige ich, wenn ich mal wieder kreativ war.
Hauptsächlich bastel ich mit Papier und Stempeln von Stampin' Up!
Ab und zu mache ich auch Tischdekorationen für Konfirmationen, Hochzeiten, usw.
Was ich auch gerne mache, sind Geschenke aus der Küche.
Mittlerweile liegt mir auch am Herzen, nicht mehr so viel Verpackungsmüll zu produzieren. Deswegen achte ich bei meinen Verpackungen so gut es geht auf wiederverwertbare Sachen.

Viele Ideen habe ich selber aus dem Internet und möchte mit meinem Blog auch meine Ideen an andere weitergeben.
Vor allem nutze ich meinen Blog auch selber als "Nachschlagewerk" (wie sah die eine Karte, die ich für Tante Berta gebastelt habe nochmal aus? Was hatten wir an dem einem Fest von Onkel Helmut nochmal für eine Tischdeko?)

Viel Spaß beim Umschauen!
Marion

Samstag, 25. Juli 2015

Abschiedsgeschenk unserer Vorschüler für den Kindergarten

Nun ist es soweit. Mein Ältester beendet seine 4-jährige Kindergartenzeit....

Wir haben für den Kindergarten ein Abschiedsgeschenk vorbereitet. 
Jeder Vorschüler (bei uns heißen die Kobolde) hat ein leeres Memorypaar zum Gestalten bekommen.


Ich habe für die Karten eine kleine Schachtel gestaltet. 
Schließlich sollen die Kinder im Kindergarten mit dem Memory auch spielen können.
Dazu habe ich das Set "All in the family" verwendet.

Es sind echt niedliche Kartenpaare dabei herausgekommen und ich hoffe, dass die Kinder im Kindergarten viel Freude an dem Memory haben!

 


Mittwoch, 22. Juli 2015

Glückwunschkarte zur Geburt von Zwillingen

Für die Geburt von Zwillingen (1 Bub, 1 Mädle) habe ich diese schöne Karte gebastelt.
Sie sollte im Vintage-Style sein. Ich hoffe, die Richtung habe ich ungefähr getroffen :-)


Diesen Glückwunschstempel finde ich ganz toll. Und die Schuhe auch. Und das Band - auch :-)

Freitag, 17. Juli 2015

Neue Sitzecke um Garten und dazu ein Glas Eistee

Bei den Temperaturen, wie sie die letzten Tage bei uns herrschten, ist es auf unserer überdachten Terasse nicht auszuhalten.... 
(dafür können wir sie sonst an Tagen nutzen, an denen man auf eine normale Terasse nicht sitzen will :-)


In diesem Post habe ich euch einen Stapel alter Stühle gezeigt. 
Diese habe ich mittlerweile abgebürstet, abgeputzt und mit einem Holzöl gestrichen. 
Nun stehen sie hinten bei unserem Sandkasten unter dem Holunderbusch und laden zum Sitzen ein!


Und was gibt es Besserers als einen kühlen Eistee um sich zu erfrischen?
Ich mache den immer selber. Dazu gehe ich an meiner Kräutermauer entlang und pflücke, was mir grad in die Finger kommt: Zitronenverbene, Orangenminze, Pfefferminze, Schokominze, Zitronenmelisse, Erdbeerminze,...
Wahlweise gemischt oder die einzelnen Sorten extra.
Die Kräuter übergieße ich morgens oder am Abend vorher mit kochendem Wasser. Wenn er abgekühlt ist, dann entferne ich die Kräuter und stelle den Tee noch in den Kühlschrank.
Ahhhh, lecker!

Letztes Jahr habe ich meine getrockneten Kräuter in Teebeutel verpackt. So kann man den Tee leicht verschenken oder auch im Winter (natürlich warm ;-) genießen.
Aber seht selbst: erfrischender-minze-eistee

Heute kam mein Sohn nach einer Radtour nach Hause und sein erster Satz war: Mama, hast Du Eistee gemacht?
Die Kinder lieben diesen Eistee, der völlig ohne Zucker oder sonstige Zusatzstoffe auskommt!

Auch wenn der Tee nicht süß ist, poste ich die Idee trotzdem beim Sweet Treat Sunday und gebe noch den Tipp mit, dass man ihn natürlich auch mit Zucker süßen könnte :-) 


Und, was trinkt ihr so an den heißen Tagen?

Donnerstag, 16. Juli 2015

Als kleines Dankeschön...

... für die Mamas, die gestern im Kindergarten Waffelteig und Waffeleisen gebracht haben und Waffeln für die Kinder ausgebacken haben, habe ich im Auftrag vom Elternbeirat kleine Dankeschöns gebastelt.


Dazu inspiriert hat mich zum einen die Gummibärenpackung (was die Farben anbelangt) und vom Stil her ein Blumenstecker, den ich von einer Freundin vor Kurzem in einem Blumenstrauß bekommen habe.



Samstag, 11. Juli 2015

Tischdekoration zum 50. Geburtstag

Heute habe ich für einen 50. Geburtstag die Tischdekoration gemacht.

Gewünscht waren meine alten Weckgläser, grüner Organza und Rosen in verschiedenen Farbtönen.

Aus dem Rosen habe ich diesmal kleine Gestecke in die Weckgläser gemacht.
Dazu habe ich Steckschaum genommen, mit Bohnenkraut ein Kränzchen darumgewickelt und in den Steckschaum die Blüten vom Frauenmantel und die Rosen gesteckt. 

Die Gläser habe ich mit Perlenketten und grüner Filzwolle umwickelt.

Auf die Holzstaffeleien kamen dann noch die Menükarten im DIN A5 Format drauf. 
Die hat der Caterer aber erst heute Abend gebracht. Da war ich schon wieder weg ;-)


Die Servietten hat der Gastgeber selber gerollt. 
Dazu habe ich grün gepunktete Servietten und kleinere weiße Servietten gekauft. 
Diese wurden miteinander aufgerollt und mit Filzband umwickelt. 
Gleichzeitig war die Serviette auch die Tischkarte. 
Eine Wäscheklammer aus Holz wurde mit dem Namen beschriftet und am Filzband festgemacht.


Als Streudeko haben wir Limetten auf den Tischen verteilt.


Kerzen habe ich teilweise in 1/2 Liter Weckgläser oder auf Weckglasdeckel gestellt.

Das Buffet habe ich ebenfalls dekoriert. Dazu habe ich die restlichen Rosen in verschiedenen Gläsern verteilt 
(guck Tabsi, die kleinen Flaschen kamen heute zum Einsatz ;-)

Die alte Tafel ist noch eine echte Schiefertafel mit Griffel und Schwamm. 
Ebenfalls aus der Haushaltsauflösung bei Tante Anni :-)




Ich wünsch Euch noch einen schönen Abend!
Marion

Dienstag, 7. Juli 2015

Gartenbilder

Nachdem unser gestriger Abend gelinde gesagt horrormäßig zuende gegangen ist (zwecks Hitze, nicht schlafen wollender und auch nicht im Bett liegen bleiben wollender, brüllender Kinder und brüllender Mama) und ich dazu heute auch noch verschlafen habe und deswegen mein Frauenfrühstück, auf das ich mich schon die ganze Zeit gefreut habe, verpasst habe, muss ich heute noch was Schönes machen.
Basteln ging die letzten Tage ebenfalls nicht, deswegen zeige ich Euch einfach ein paar Bilder aus unserem Garten.
Das habe ich meiner Freundin Lissy eh versprochen ;-)

Unser Holz lagern wir im Winter immer auf unserer überdachten Terrasse. Das restliche Holz hat mein Mann nun nun zusammen mit ein paar alten Weinkisten schön aufgestapelt.


Meine Clematis steht in voller Blüte!

Ein Lavendelableger in unserer Steinmauer


 Die beiden Grasköpfe, die unsere Kinder im Kindergarten gebastelt haben


 Ein neues Gartenprojekt (mittlerweile aber schon abgeschlossen, Bilder dazu kommen noch!) - 3 alte Stühle aus Tante Annis Nachlass.
Links hinter den Stühlen haben wir unser altes Treppengeländer von der Treppe vor der Haustüre als "Raumteiler" aufgestellt. Darunter ist eine meiner Giersch-Ecken.


Unsere Grenze zum Nachbargrundstück. Tierisch hässliche Betonsteine... Aber ich habe das Beste daraus gemacht. In jedem Stein wächst eine andere Kräuterart. Das ist der perfekte Kräutergarten. Vor allem für Minze. Die bleibt, wo sie ist und wuchert nicht den ganzen Garten voll.


Dieses Jahr lassen wir Stangenbohnen als Sichtschutz an unserer Terrasse hochwachsen.


 Sonnenuntergang zwischen den Nachbarshäusern.


Mein Liebling im Garten: Unser Lavendel!

Das hat mir mein Mann mal gebastelt: Ein Mobile aus Schwimmholz vom Bodensee.

Hinter dieser grünen Mauer verbirgt sich unser Wasserfass und der Kompost.
Hier habe ich ebenfalls eine Giersch-Ecke :-)


Einer meiner Lieblingsplätze auf der Terrasse (von dem Sitzplatz aus seh ich auch meine Wäsche gar nicht ;-) 


Eine Wanne voll Schwimmholz vom Bodensee. Bisher hab ich noch nichts daraus gemacht. Aber wenn es so rumliegt, sieht es auch ganz nett aus.
Der Stecker links in der Pflanze ist vom Landheim Buttenhausen. Die gefallen mir echt gut, da gönne ich mir ab und zu einen :-)


Unsere Terrasse


Ich hoffe, Euch hat der Rundgang durch unseren Garten gefallen. 

Liebe Grüße
Marion