Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf meinem Blog!

Hier zeige ich, wenn ich mal wieder kreativ war.
Hauptsächlich bastel ich mit Papier und Stempeln von Stampin' Up!
Ab und zu mache ich auch Tischdekorationen für Konfirmationen, Hochzeiten, usw.
Was ich auch gerne mache, sind Geschenke aus der Küche.
Mittlerweile liegt mir auch am Herzen, nicht mehr so viel Verpackungsmüll zu produzieren. Deswegen achte ich bei meinen Verpackungen so gut es geht auf wiederverwertbare Sachen.

Viele Ideen habe ich selber aus dem Internet und möchte mit meinem Blog auch meine Ideen an andere weitergeben.
Vor allem nutze ich meinen Blog auch selber als "Nachschlagewerk" (wie sah die eine Karte, die ich für Tante Berta gebastelt habe nochmal aus? Was hatten wir an dem einem Fest von Onkel Helmut nochmal für eine Tischdeko?)

Viel Spaß beim Umschauen!
Marion

Sonntag, 28. Juni 2015

Geschenke aus der Küche

Vorgestern bin ich aus meinem Kurzurlaub aus Südtirol zurückgekommen.
Meine Freundin Lissy hat dort eine schnuckelige, kleine Retro-Frühstückspension:
Wer also mal in Süditrol eine Übernachtungsmöglichkeit in einer liebevoll familiär geführten Pension sucht, ist dort genau richtig!!
Die Pension ist ca. 1 Stunde vom Reschensee entfernt. Dort sind wir auf dem Weg hin und zurück vorbeigekommen. Zuletzt war ich da als Kind. Und ich fand den Kirchturm schon damals sehr beeindruckend und aufregend. Das wollte ich dieses Mal meinen eigenen Kindern zeigen:
 
 
Natürlich habe ich meiner Freundin auch ein kleines Geschenk aus meiner Küche mitgebracht:


Und zwar jeweils ein Fläschchen Holunderblütensirup und Rhabarbersirup und ein Glas Holunderblütengelee.
Das Etikett habe ich dieses Mal mit dem einen Stempel aus "Ein Gruß für alle Fälle" gemacht. Das ist gleich so schön gestreift, da kann garantiert jeder gerade beschriften ;-) Ausgestanzt habe ich es dann mit dem Wellenoval.
Dank den Stoffresten von MaiDesign konnte ich die Deckel schön verzieren.


Holunderblütengelee mache ich eigentlich jedes Jahr. 
Für dieses Jahr habe ich mein Rezept aber ein wenig abgeändert.
Die Idee habe ich von backsbeern.
 
 
Hier mein Rezept, für den, dens interessiert ;-)

1,5 Liter Wasser
20 Holunderblütendolden
4 Stängel Waldmeister (oder mehr, aber mein Garten hatte leider nicht mehr....), etwas angewelkt
1/2 Bio-Zitrone in Scheiben geschnitten
300 ml natürtrüber Apfelsaft (natürlich von heimischen Streuobstwiesen!!)
3 g Zitronensäure
1 kg Gelierzucker 2:1 (ich hab den von Alnatura genommen, der ist mir Rohrzucker. Deswegen ist das Gelee auch etwas dunkler geworden)

Die Holunderblüten grob von Schmutz und Insekten befreien (nicht waschen!) und mit den Zitronenscheiben ins Wasser geben.
Den Waldmeister dazu geben. Wenn der Waldmeister angewelkt ist, entfaltet er sein Aroma besser.
Zugedeckt 24-36 Stunden stehen lassen.
Das Wasser durch ein Tuch filtern und 1,2 Liter abmessen.
Zusammen mit dem Apfelsaft, der Zitronensäure und dem Gelierzucker in einem Topf aufkochen und 4 Minuten sprudelnd kochen.
Das Holunderblütengelee noch heiß in Gläser füllen.

Diesen Post zeige ich beim heutigen Sweet Treat Sunday von Elf19.

Wollt ihr die Rezepte vom Holunderblütensirup und vom Rhabarbersirup auch noch haben?

Viele Grüße von
Marion





Kommentare:

  1. Mal wieder ein sehr schöner Post. Auch wenn ich nicht oft kommentiere, lese ich regelmäßig deine Posts und freue mich über deine Rezepte. Gibt mir immer schöne Anregungen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mara, das freut mich :-)
      Liebe Grüße
      Marion

      Löschen
  2. Liebe Marion,
    wow, was für tolle Geschenke! Über Selbstgemachtes freut man sich immer am Meisten, finde ich!
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah,
      danke! Ich finde Selbstgemachtes auch gut. Kaufen kann ja jeder :-)
      Viele Grüße
      Marion

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!