Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf meinem Blog!

Hier zeige ich, wenn ich mal wieder kreativ war.
Hauptsächlich bastel ich mit Papier und Stempeln von Stampin' Up!
Ab und zu mache ich auch Tischdekorationen für Konfirmationen, Hochzeiten, usw.
Was ich auch gerne mache, sind Geschenke aus der Küche.
Mittlerweile liegt mir auch am Herzen, nicht mehr so viel Verpackungsmüll zu produzieren. Deswegen achte ich bei meinen Verpackungen so gut es geht auf wiederverwertbare Sachen.

Viele Ideen habe ich selber aus dem Internet und möchte mit meinem Blog auch meine Ideen an andere weitergeben.
Vor allem nutze ich meinen Blog auch selber als "Nachschlagewerk" (wie sah die eine Karte, die ich für Tante Berta gebastelt habe nochmal aus? Was hatten wir an dem einem Fest von Onkel Helmut nochmal für eine Tischdeko?)

Viel Spaß beim Umschauen!
Marion

Samstag, 27. Dezember 2014

Nachtisch in kleinen Gläsern: Joghurt-Orangen-Creme

Für unsere Familien-Weihnachtsfeier am 1. Weihnachtsfeiertag habe ich eine Joghurt-Orangen-Creme in den kleinen Teelichtgläsern gemacht.


Für 50 Gläser habe ich folgende Zutaten genommen:

1.350 g Naturjoghurt und
270 g Zucker miteinander verrühren.
500 ml Orangensaft abmessen, 300 ml davon in den Joghurt rühren. 200 ml aufkochen.
6 Blatt Gelatine einweichen, ausdrücken und im heißen Orangensaft auflösen. Dann unter die Joghurt-Saft-Masse rühren.
1,125 l Schlagsahne ganz steif schlagen und ebenfalls unter die Joghurt-Masse rühren.
Dann in die Gläschen füllen und ein paar Stunden kalt stellen.

Meinen Mann habe ich Orangen filetieren lassen (der Saft, der dabei übrig bleibt, kann man ebenfalls in den Nachtisch rühren, und das übrige "Gerippe" kann mit der Hand noch ausgepresst werden).
Ich habe noch 100 g Mandelblättchen und 1 EL Mascobado-Vollrohrzucker in einer Pfanne etwas karamellisiert, abkühlen lassen und dann mit den Orangenfilets den Nachtisch dekoriert.

Mit diesem Post nehme ich bei elf19.de teil. Klick hier.



Donnerstag, 25. Dezember 2014

Frohe Weihnachten! Unsere Weihnachtskarte 2014

Ich wünsche allen meinen Bloglesern ein schönes, besinnliches Weihnachtsfest 2014 und einen guten Rutsch ins neue Jahr, Gesundheit, Zufriedenheit und Gottes reichen Segen!

Schön, dass ihr ab und zu bei mir hier vorbeischaut.

Das ist unsere diesjährige Weihnachtskarte. 
Das schöne Bild hat meine Freundin Caro von uns gemacht. Vielen lieben Dank nochmal dafür. Und es ist heute schon fleißig gelobt worden!!


Ein paar kleine Weihnachtskärtchen habe ich auch noch gemacht. Dazu habe ich das Bild bei dm als Fotoaufkleber entwickeln lassen und einfach aufgeklebt.


Ich wünsche Euch noch eine schöne Zeit!
Marion

Dienstag, 23. Dezember 2014

Verpackung für unsere Weihnachtsgeschenke

Hallo Ihr Lieben!
Den Abend vor Heilig Abend verbringe ich traditionell hier im Chaos, um die letzten Weihnachtsgeschenke liebevoll zu verpacken. Jedes Jahr das Gleiche, warum kommt dieser Tag immer nur so überraschend?
Aber mir macht es auch immer Spaß, alle Sachen im gleichen Stil und passend zu unserer Weihnachtskarte zu gestalten.
Unsere diesjährige Weihnachtskarte bekommt ihr morgen zu sehen. Ich will ja nicht dem Empfängern hier vor Ort die Freude nehmen ;-) 

Unser Geschenkpapier habe ich dieses Jahr selber gestaltet. Dazu habe ich einfach eine Rolle Packpapier genommen (mein Lieblingsmaterial, weil es so neutral ist und man es mit Bändern, Anhängern oder wie in diesem Fall Stempeln individuell gestalten kann) und mit meinen Stempeln aus dem Set "Wünsche zum Fest" und dem Stempelkissen "Flüsterweiß" und "Pazifikblau" bestempelt. Das Ganze habe ich über Nacht trocknen lassen. Das Flüsterweiß braucht etwas länger als die normalen Stempelfarben.

In meiner Bänderkiste habe ich dann noch so eine Art Wollfäden gefunden. Die passen wunderbar zu dem Papier.
 

Letztes Jahr habe ich einen Kekstempel zu Weihnachten bekommen. Darauf steht "Frohes Fest". Den habe ich dieses Jahr dann ausprobiert und nach dem Rezept (klick hier) einen Teig zubereitet und die Kekse gebacken.
Verpackt habe ich sie in Folienpapier und oben mit weißem Bast zugebunden.
Als Anhängerle habe ich die mittlere Schneeflocke gestempelt und mit der SCHERE!! ausgeschnitten ;-)
Die Schneeflocke bekam ein kleines Strasssteinchen in die Mitte und wurde mit einem weißen Nähfaden an die Bastschnur genäht.


Wir haben von einem Bekannten viele Äpfel geschenkt bekommen (Münsinger Äpfel, ungespritzt!). Diese habe ich geschält, Kernhaus entfernt, in Scheiben geschnitten und auf unserem Ofen getrocknet.
Als Verpackung habe ich Butterbrotpapiertüten ebenfalls mit den Schneeflocken bestempelt (in Jade und Pazifikblau).
Verschlossen habe ich die Beutel mit einer Klammer. Damit man die Klammer von vorne nicht sieht, habe ich zwei ausgestanzte Fähnchen darüber geklebt. Auf dem weißen Fähnchen habe ich dann draufgeschrieben, was sich in der Tüte befindet.


Falls ihr euch wundert, warum ich nur "so wenig" Päckchen habe:
Ich habe auf der einen Verwandschaftsseite 11 Nichten und Neffen. Und da haben wir vereinbart, dass immer der Pate das Geschenk für sein Patenkind besorgt und die anderen Tanten und Onkels sich daran beteiligen.
Und das ist soooo praktisch! Zum einen, stellt euch mal den Geschenkeberg an Weihnachten vor: 11 + meine 3 Kinder x Geschenke von 5 Tanten und Onkels + die von der Oma. 
Zum anderen müssen wir uns als Eltern für die Tanten und Onkels nur ein Geschenk überlegen und keine 5.
Und wir müssen nur 1 Geschenk packen und keine 11.
Sehr zu empfehlen!
Wobei die Geschenke mit steigendem Alter immer flacher werden und normalerweise in einen Umschlag passen ;-) 

Ich wünsche Euch einen schönen Abend. Seid ihr auch noch beschäftigt?
Liebe Grüße
Marion

Samstag, 20. Dezember 2014

Weihnachtliches Dessertbüffet

Für unser CVJM-Mitarbeiterdankeschönfest habe ich 
zusammen mit zwei Helfern einen Rekord aufgestellt. 
Wir haben 202!! Nachtischgläschen gefüllt! 

 
Es gab ein Panna cotta mit Himbeerspiegel, 
eine Schoko-Creme und 
ein Apfel-Crumble mit Vanillesoße.


 Die Schilder sind von mir. Und für die Dekoration war ich ebenfalls zuständig.



Die Rezepte dazu gibt es hier:
Apfel-Crumble
Schoko-Creme (nur halt mit weniger oder keinem Zimt)

Donnerstag, 18. Dezember 2014

Kräuterzucker

So, bevor die Uhr Mitternacht schlägt, möchte ich noch die Gewinner preisgeben.
Ich habe mich über Eure Kommentare so gefreut und weil bald Weihnachten ist, bekommen Mara, Miriam, Claudia und Tanja einfach alle einen Kräuterzucker von mir :-)
Bitte schickt mir noch per E-Mail Eure Adresse, dass ich Euch die Tütchen zuschicken kann.
Mara und Miriam, ihr bekommt ihn dann, wenn wir uns das nächste Mal sehen.

Viel Freude damit!

Liebe Grüße
Marion

Mittwoch, 17. Dezember 2014

Weihnachtskarte mit Schneeflocken

Das Set "Wünsche zum Fest" habe ich mir für unsere diesjährige Weihnachtskarte ausgesucht.
Um mal zu probieren, wie es rauskommt, habe ich diese Karte gestaltet:


Ich bin mir nämlich noch nicht ganz sicher, welche Farbkombination ich nehme.
Hier habe ich Savanne, Jade und Pazifikblau (bzw. für den Untergrund hinter dem Spruch versehentlich türkis) genommen.
Die Karte habe ich noch mit Glitzerspray besprüht.

Auf unsere Weihnachtskarte kommt noch ein Familienfoto von uns drauf.
Lasst Euch überaschen! :-)

Heute besteht noch die Chance, bei meiner kleinen Verlosung mitzumachen.
Morgen gebe ich dann den Gewinner bekannt!

Montag, 15. Dezember 2014

Milchreis mit Kräuterzucker

Ich kann nicht verstehen, was andere Leute an fertig gekochtem, gekauften Milchreis finden. 
Oder an so "Päcklesmilchreis"....

Meinen Milchreis mache ich immer selber. Dann weiß ich was drin ist. 
Nämlich Milch und Reis :-)
Ok, und ein bissle abgeriebene Zitronenschale und wenig Zucker.
Und Zeit :-)

Und meine Kinder und Neffen lieben es, 
den Milchreis mit meinen verschiedenen Zuckersorten zu verfeinern.
Beim letzten Mal kam mein Kräuterzucker zum Einsatz. Diesen habe ich im Sommer aus getrockneten Kräutern aus meinem Garten (Zitronenverbene, Lavendel, Pfefferminze, Zitronenthymian, Orangenminze und Honigmelonensalbei), Zucker und einer Vanilleschote selbst gemischt.
Hhhmmm, lecker!

Den Kräuterzucker kann man natürlich auch anderweitig verwenden. 
Zum Backen, zum Verfeinern von Quark oder Joghurt,.... 


Und weil bald Weihnachten ist, verlose ich ein Glas bzw. eine Tüte 
(je nachdem, wer gewinnt und ob es verschickt werden muss oder vorbeigebracht werden kann) 
von meinem Kräuterzucker.

Wer teilnehmen will, hinterlässt einfach hier bei diesem Post 
bis zum 17. Dezember 2014 einen kurzen Kommentar.
Den Gewinner gebe ich dann ab dem 18. Dezember 2014 bekannt.

Ich freue mich auf Eure Kommentare! 

Liebe Grüße
Marion 

Sonntag, 14. Dezember 2014

Ein runder Geburtstag in der Adventszeit

Der Geburtstag zu dieser Einladung fand am Wochenende statt.

Passend zu den geprägten Schrägstreifen auf der Einladung wurden die Tische und Stühle im Saal diagolal aufgestellt.

Die Tische habe ich mit grünem Organza, an deren Enden ich jeweils einen Knoten gemacht habe, dekoriert.
Darauf kamen Weckgläser in 3 verschiedenen Größen.
In die mittlere Größe habe ich weißen Dekosand eingefüllt und eine blaue Stumpenkerze gestellt.
In die anderen beiden Größen hat meine Schwägerin mal wieder wunderschöne Sträußchen in grün und weiß gemacht.

Damit wir bei den Farben der Einladung bleiben, habe ich noch blaue Servietten als einfachen Tafelspitz gefaltet und aufgestellt.




Jeder Gast wurde in der Einladung aufgefordert, ein Bild vom Geburtstagskind mitzubringen.

Dafür habe ich im Saal eine Schnur gespannt, an der ich in größeren Abständen diese Wimpel aufgehängt habe:
Immer in 5-Jahres-Schritten.

Die Schnur hat sich dann im Laufe des Abends gefüllt. Die Gäste haben ihre Bilder einfach in den passenden Zeitraum selber einsortiert.
Die Wäscheklammern aus Holz habe ich in einem Weckglas auf dem Getränkebüffet aufgestellt. Das sah dann auch gleich nett aus.


Natürlich gab es auch Nachtisch :-)
Passend zur Adventszeit habe ich eine Spekulatiuscreme


und eine Schoko-Zimt-Creme gemacht.


Hier das Rezept meiner Spekulatiuscreme (für 50 Teelichtgläser):
1600 g Magerquark, mit etwas Mineralwasser und dem Rührgerät aufschlagen
200 g Vanillezucker dazugeben
660 g geschlagene Sahne unterheben
240 g Spekulatius zerkrümeln und untermischen.
Dann in die Gläschen füllen und kalt stellen.
120 g Spekulatius zerkrümeln und als Dekoration kurz vor dem Servieren drüberstreuen. 
Außerdem habe ich noch ein Blättchen Pfefferminze aufgelegt.

Und das Rezept der Schoko-Zimt-Creme (für 40 -45 Teelichtgläser):
500 ml Sahne erhitzen und 
200 g Schokolade 50% Kakaoanteil und
200 g Schokolade 70% Kakaoanteil
(oder 400 g Schokolade 60% - das müsste auf das Gleiche rauskommen ;-)
darin schmelzen. 
5 gestrichene Teelöffel Zimt dazugeben.
Glatt rühren und abkühlen lassen.
1300 ml Sahne steif schlagen und die Schokoladenmischung vorsichtig unterheben und in Gläser füllen.
Die Schoko-Zimt-Creme habe ich mit geraspelter Schokolade und Orangenminze dekoriert.

Für die Nachtischschilder (und auch für die anderen Dinge, die es zuvor auf dem Büffet gab) 
habe ich mit meiner Bigshot Sprechblasen ausgestanzt und beschriftet.
Teilweise habe ich die Sprechblasen auf Zahnstocher geklebt und in die Essenssachen gesteckt.


Oder ich habe sie auf Schildchen, 
die ich zuvor mit dem Prägefolder und den Streifen geprägt habe, aufgeklebt.


Das Büffet war sowiso wieder der Hit. Meine Schwägerin hat den Aufbau gemacht und die Gäste haben ganz viele leckere Salate und Fingerfood mitgebracht. Vielen Dank!

Für alle Insider: Die Sammlung in Jonas Kässchen hat übrigens 39,20 Euro ergeben. Uli hat dann noch 80 Cent draufgelegt, so dass er genau auf passenderweise 40 Euro gekommen ist.
Jona hat sich sehr gefreut und wir werden die Spende an das kindermissionswerk überweisen.

Mit diesem Post nehme ich am Sweet Treat Sunday von elf19.de teil.
Dort gibts heute einen echt coolen Kuchen zu sehen!



Freitag, 12. Dezember 2014

Glückwunschkarte zum Geburstag



Diese Woche war ich zu einem Geburtstag eingeladen. Obwohl kein Geschenk gewünscht war, konnte ich mir es nicht verkneifen und habe doch eine Kleinigkeit zum Verbrauchen mitgebracht.
Die Farben der Geschenke haben mich zur Geburtstagskarte inspiriert.

Die Blumen sind in Osterglocke und Kürbisgelb gestempelt. Der Hintergrund und er Spruch in Savanne.
Der Spruch stammt aus meinem Weihnachtsset "Wünsche zum Fest" (so hat die Karte dennoch etwas weihnachtliches, hihi ;-)

Die Geschenke habe ich in eine weiße Papiertüte gesteckt, mit Holzwolle aufgefüllt und mit einem orangenen Bast umwickelt. Daran habe ich einen grünen Zweig gebunden und nochmal eine Blume aufgeklebt.

Ich habe die Karte gleich in vierfacher Ausfertigung gemacht (wenn ich schon dabei bin....) und drei davon für unsere Tombola am Sonntag für den CVJM gespendet.
Wer hat eine ergattert? Gerne dürfen Kommentare hinterlassen werden ;-)

Dienstag, 9. Dezember 2014

Einladung zur Geburtstagsparty


Heute zeige ich euch noch eine Einladungskarte. Diesmal zu einer Geburtstagsparty.

Die Grundkarte ist in Flüsterweißt. Darauf wurde eine Karte in Farngrün geklebt, 
die zuvor mit der BigShot geprägt wurde.

Auf dem Streifen links wurde der Schriftzug "Party" mit Pazifikblau untereinander gestempelt 
(dank Stamp-a-majig siehts auch was gleich ;-)
Drei Partys habe ich mit Glitzer embosst.

Auf dei ausgestanzte Sprechblase habe ich die ebenfalls ausgestanzten Zahlen geklebt.

Und oben rechts in die Ecke habe ich noch eine kleine Wimpelkette gehängt. 
Auf dem blauen Wimpel ist ein ebenfalls in Glitzer embosstes Sternchen zu sehen.

Die letzte Woche war es ruhig auf meinem Blog... Aber ich habe noch viele, viele Bilder auf meiner Speicherkarte ;-) Ihr dürft also gespannt sein.