Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf meinem Blog!

Hier zeige ich, wenn ich mal wieder kreativ war.
Hauptsächlich bastel ich mit Papier und Stempeln von Stampin' Up!
Ab und zu mache ich auch Tischdekorationen für Konfirmationen, Hochzeiten, usw.
Was ich auch gerne mache, sind Geschenke aus der Küche.
Mittlerweile liegt mir auch am Herzen, nicht mehr so viel Verpackungsmüll zu produzieren. Deswegen achte ich bei meinen Verpackungen so gut es geht auf wiederverwertbare Sachen.

Viele Ideen habe ich selber aus dem Internet und möchte mit meinem Blog auch meine Ideen an andere weitergeben.
Vor allem nutze ich meinen Blog auch selber als "Nachschlagewerk" (wie sah die eine Karte, die ich für Tante Berta gebastelt habe nochmal aus? Was hatten wir an dem einem Fest von Onkel Helmut nochmal für eine Tischdeko?)

Viel Spaß beim Umschauen!
Marion

Dienstag, 28. Oktober 2014

Level 1 bis 3 Envelope Punch Board

Meine Freundin hat sich das Envelope Punch Board gekauft und mich gefragt, ob ich ihr zeigen kann, wie es funktioniert und was man damit alles machen kann.

Ich habe mir drei Dinge ausgedacht.

Level 1 - Eine quadratische Karte mit abgerundeten Ecken
Level 2 - einen passenden Briefumschlag dazu
Level 3 - eine kleine, süße Geschenkeschachtel



Und das alles passend zum Herbst in den Farben Vanille Pur, Schokobraun, Savanne und Mandarinorange.
Die Blätter sind mit der Bigz Form Herbstzauber ausgestanzt und mit Schokobraun und einem Schwämmchen coloriert.
Das schokobraune Papier haben wir mit der Holzmaserung geprägt.
Und weil ich meinen Leinfaden nicht gefunden hab, haben wir einfach naturfarbenen Bast genommen.

Die Geschenkeschachtel habe ich diesmal nicht mit einer Banderole verschlossen, sondern in alle vier Laschen ein Loch gestanzt und den Bast durchgezogen und die Laschen nach oben stehen lassen.
Das hab ich mir bei Mara abgeschaut ;-)


Das Board ist so vielseitig - wer hätte das gedacht ;-)

Freitag, 24. Oktober 2014

Einladung zum runden Geburtstag

Für den Opa meiner Freundin habe ich Einladungen zu seinem 80. Geburtstag gestaltet.
Das ist schon eine Weile her weil ich die Bilder noch auf meiner Speicherkarte hatte...
 
Das schokobraune Papier ist mit dem Prägefolder Holzmaserung geprägt 
(mich hat das an das Lied erinnert "Alt wie ein Baum, möchte ich werden", 
und das fand ich ganz passend für den Anlass ;-)




Sonntag, 19. Oktober 2014

Herbstliche Tischdekoration

Kürzlich habe ich für eine Veranstaltung eine Tischdekoration gemacht.
In unserem Urlaub konnten wir schon Kastanien sammeln.
Einen Rupfensack habe ich in kleine Stücke geschnitten und als Unterlage verwendet.
Aus Tagetes, Tobinambur, Olivenkraut und Zitronenmelisse habe ich kleine Sträußchen gebunden und in meine Trinkgläser gestellt, einzelne Tagetesblüten hatte ich noch übrig und in Teelichtgläser mit Wasser als Schwimmblüte gelegt.

Hier einfach ein paar Impressionen zum Anschauen:








Eine Speisekarte galt es ebenfalls wieder zu schreiben. 
Diese habe ich mit zwei Blumen aus dem Stempelset Flower Patch von Stampin Up verziert.


Donnerstag, 16. Oktober 2014

Danke-Dinger

Ich hab heut schnell mal ein paar "Danke-Dinger" gebraucht.

Dafür habe ich mit dem Envelope Punch Board einen kleinen Umschlag gefalten und hübsch dekoriert.
Die Blumen und Blätter hatte ich wann anders schon mal vorproduziert.
Sehr praktisch, wenn man dann auf die Schnelle was braucht!
In den Umschlag habe ich einen Teebeutel mit meinem eigenen Kräutertee gesteckt.

Ich hoffe, die Beschenkten schauen auf die Rückseite des Umschlages, entdecken dort meine Blog-Adresse und schauen hier vorbei! Denn im Umschlag ist nichts vermerkt, um was es sich bei dem Teebeutel handelt.

Also, liebe Beschenkten, ihr habt einen Kräutertee aus meinem Garten bekommen, mit Zitronenverbene, Orangenminze, Erdbeerminze und Honigmelonensalbei.
Lasst ihn Euch schmecken!

Sonntag, 12. Oktober 2014

So ein leckeres Kuchenbüffet und - mal keinen Kaffee aus dem Goldrandgeschirr

Heute waren wir (also ich :-) mit einer befreundenten Familie an der Reihe, das Sonntagscafe unseres CVJMs zu bewirten.
Also habe ich mich gestern in die Küche gestellt und gebacken.
  • Eine Joghurt-Cappuchino-Torte (aus dem Backbuch "Die besten Modetorten" von Dr. Oetker),
  • eine Ladung "Haselnuss-Schoko-Törtchen" (ja, Törtchen und KEINE Muffins ;-) Das Rezept ist schon soooo alt. Die Törtchen hat mir meine Mama bereits zu meinen Kindergartengeburtstagen gebacken, da wusste hier noch kein Mensch, wie man Maffin überhaupt schreibt!) 
  • und mein selbst kreierter Träubleskuchen mit Walsnussstreußeln und weißer Schokosahne.
 

Und weil ich so nett bin und ich mit meinem Post heute beim Sweet Treat Sunday #7 bei elf19.de mitmache, verrate ich heute das Rezept:

Einen Mürbeig herstellen aus 
150 gr Fett
250 gr Mehl
1 Messerspitze Backpulver
80 gr Zucker
1 Esslöffel selbst gemachten Vanillezucker
1 Ei 
Den Mürbteig in einer Backform 32 cm Duchmesser ausrollen. 

Füllung:
Aus 250 ml (selbst gemachtem) Träublessaft, 250 ml Milch und 2 Päckchen Vanillepudding einen sehr dicken Pudding kochen (steht auf der Packung, wie es geht ;-) und 500 gr (gefrorene) Träuble dazumischen und auf dem Mürbeteig verteilen.
 
Walnussstreußel:
100 gr Butter, 100 gr Zucker, 100 gr Mehl und 100 gr grob zerkleinerte Walnüsse zu Streußeln verarbeiten und auf der Füllung verteilen.

Den Kuchen bei 175°C 1 Stunde und 10 Minuten backen.

Wenn er abgekühlt ist, 500 ml Sahne steif schlagen und 50 gr grob gehackte weiße Schokolade unterrühren und auf dem erkalteten Kuchen verteilen.

Ein bischen Stampin Up! durfte natürlich auch nicht fehlen :-) Mit dem Stempelset Cupcake Party und der passenden Stanze habe ich kleine Törtchen gebastelt und mit Zahnstochern versehen. Und jedes meiner Törtchen (bis auf das, welches meine Jüngste gestern aus der Schüssel gemopst hat...) hat eines abbekommen.
Außerdem gabs für jeden Kuchen ein eigenes kleines Schild. Ich finds auf so einem Büffet immer praktisch, wenn man lesen kann um was für einen Kuchen es sich handelt. Es ist ja nicht jeder selbsterklärend :-) Das Schild habe ich mit der Etikett-Stanze ausgestanzt und die Ränder mit einem Schwämmchen und der Farbe Altrose gewischt. 
Altrose passt hervorragend zu den Servietten, die es beim Aldi gibt.
Die Törtchen habe ich auf den Cupcakeständer gestellt, den ich letztes Jahr zum Geburtstag bekommen habe. Den gibt es bei JAKOO und ich find den einfach klasse!


Für die Teetrinker habe ich Kräuter aus meinem Garten getrocknet und in kleine Teebeutel (zum selber befüllen und zubügeln) gefüllt.


Für die Tischdeko war ebenfalls ich zuständig.
Dafür habe ich die Gärten von meiner Schwiegermutter, meiner Nachbarin und mir geplündert und die letzten schönen Herbstastern gepflückt.
Diese habe ich lose in Goldrandtassen gestellt.
Die Goldrandtassen habe ich zur besseren Stabilität mit Kinderknete (dafür eignet sich hervorragend diese buntbraungemischte Knete, mit der man sonst nicht mehr viel anfangen kann, weil man nämlich gar nichts davon sieht ;-) auf die Untertassen geklebt.



Die Tassen habe ich auf Tapetenstücke gestellt (Tapete ist ein extrem guter Untergrund für Tischdeko. Kerzenreste gehen sehr gut weg, und wenn mal Wasser drüberläuft, das trocknet gut) und ein paar Kaffeebohnen draufgestreut.


Es empfiehlt sich immer für übrige Blumen ein zusätzliches Gefäß zu haben, in die man die "Reste" reinstellt. Dafür habe ich die passende Kaffeekanne der Kaffeetassen genommen und auf das Kuchenbüffet gestellt.

Es war wieder mal ein sehr schöner Sonntag Nachmittag mit vielen lieben Gästen und guten Gesprächen!

Freitag, 10. Oktober 2014

Dinge aus Dosen und der neue Drehstempel Alphabet


Heute zeige ich euch mein "Werbeplakat", welches ich für unser Elterncafe im Kindergarten gestaltet habe.
Dazu habe ich meinen neuen "Drehstempel Alphabet" von Stampin Up genommen. Der erinnert mich sehr an meinen Datumstempel im Geschäft. Nur dass ich mit ihm viel, viel mehr schreiben kann als nur das Datum!
Meine eigene Handschrift ist zwar auch nicht schlecht, aber von dem Stempel bin ich trotzdem sehr begeistert, weil ich damit auch meine Stampin Up Farben nehmen kann und nicht "nur" die schwarze Tinte aus meinem Füller :-) In diesem Fall das schöne Schokobraun.
Die großen Buchstaben in Wassermelone habe ich mit meiner BigShot ausgestanzt.

Für das Cafe selber habe ich aus einer Konservendose und einem Plastikdeckel eine Spendendose für die Unkosten kreiert. 
Um die Dose habe ich eine Banderole geklebt, die ich mit dem Stempelset "Cupcake Party" und ebenfalls dem vielseitigen Drehstempel verziert habe.
Dem Deckel habe ich ebenfalls ein neues Aussehen verliehen und ein Dankeschön drauf gestempelt.